Senioren – Tagesradltour am 03.10.2020

Von Zellerreit aus radelten wir nach Schalldorf u. weiter über Angelsbruck – Holzen – Aßling – Pörsdorf – Tegernau – Hungersberg u. durch die Filze nach Forsting. Dort nahmen wir gemeinsam unser wohlverdientes Mittagessen ein. Anschließend ging es gut gestärkt wieder Richtung Heimat. Mit dem Wetter hatten wir Glück, denn der angekündigte Regen blieb aus. Allerdings kam auf den letzten Kilometern kräftiger Wind auf. Das störte uns weiter nicht ,denn er kam von hinten. So mit ging wieder eine reizvolle u. für die Meisten mit noch unbekannten Streckenabschnitte zu Ende.

Senioren-Tagesradltour am 20.09.2020

  • Diesmal ging die Radltour über Wasserburg – Zötzham – Allersing – Schönberg – Alteiselfing – Perfall u. über Griesstätt wieder nach Hause. Mit dem Wetter hatten wir großes Glück. Es war sonnig, fast windstill u. ideale Temperaturen , so dass Radeln richtig Spaß machte. Im Gasthaus Perfall nahmen wir in lustiger Runde unser Mittagsmahl ein. Anschließend gings über Aham – Streifl u. Griesstätt wieder in Richtung Heimat.

Restart Sportangebote Teil 2

Auch die Indoor-Sportangebote des WSV können nach den behördlichen Lockerungen wieder aufgenommen werden. Die Indoor-Angebote finden alle im Gemeindesaal der Gemeinde Ramerberg statt. Alle Übungsstunden sind bis auf weiteres auf 60 Minuten begrenzt.

Seitens der Gemeinde stehen Hygieneartikel bereit und der Saal wurde offiziell für die Sportübungsstunden wieder freigegeben. Für das sehr rasche und unbürokratische Handeln möchten wir uns bei dieser Gelegenheit ganz herzlich bedanken.

Alle Übungsleiter wurden in das Corona-Schutzkonzept des WSV eingewiesen und werden ihre Gruppenteilnehmer entsprechend vor Beginn des Trainings informieren.

Den Start macht die Aerobicgruppe am Montag, den 15. Juni mit Angelika Schüller um 18 Uhr. Ebenfalls startet an diesem Montag wieder das Nordic-Walking mit Franz Maier am Tennisheim in Zellerreit. Die Einsteiger treffen sich um 17.30 Uhr und die Fortgeschrittenen um 18. 15 Uhr.

Weiter geht’s am Dienstag mit der Seniorengymnastik mit Agathe Maier. Die Gymnastik für Senioren beginnt um 18 Uhr und die Funktionsgymnastik um 19 Uhr.

Auch das Fitnesstraining mot Vroni am Donnerstag startet am 18.06. wieder. Aufgrund der Teilnehmer- und Zeitbeschränkung findet dieses Training nun in zwei Gruppen statt. Mehr Infos und die Kontaktdaten zur Anmeldung gibt’s hier.

Das Training der Kinder mit Übungsleiterin Angelika Schüller muss noch etwas warten.

Der Start für das Kindertraining wird gesondert bekanntgegeben.

Wolfgang Rau – 1. Vorsitzender

Aktuelle Corona-Informationen des WSV Zellerreit

Mit den verschärften Corona-Regeln ab dem 02. November geht der Amateursport und damit auch der gesamte organisierte Sportbetrieb beim WSV in eine erneute Corona-Pause.

Bis zum 02.11.2020 läuft der Sportbetrieb beim WSV unter Berücksichtigung unserer aktuellen Corona-Schutzkonzepte.

Bleibt gesund!

Wolfgang Rau, 1. Vorstand
Veronika Gacia, 2. Vorstand und sportliche Leitung

Corona-Schutzkonzepte des WSV Zellerreit
(Stand 15. Oktober 2020)

WSV-Corona-Schutzkonzept Indoorsport

WSV-Corona-Schutzkonzept Outdoorsport

Hier gibt es immer die alle aktuellen Informationen des BLSV zur Corona-Pandemie

Restart des Outdoor-Sportangebotes ab 08. Juni 2020

Endlich geht’s langsam wieder los!

Am Montag, den 8. Juni darf der Sportbetrieb für Gruppen im Außenbereich wieder starten. Das heißt unsere Angebote wie Lauftreff, Nordic Walking, Radltreff, Berglauf und Bergtouren, sowie das Kindertraining im Freien können wieder beginnen.

Zu beachten sind hierbei einige Regeln:

Gruppengröße:

Die Trainingsgruppe besteht aus insgesamt maximal 20 Personen (z.B. 19 Sportler + Übungsleiter).

Wer darf am Training teilnehmen?

Es können nur Personen das Training aufnehmen, die die folgenden Bedingungen erfüllen (gilt für jedes Training):

  • Aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV2 -Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/erhöhte Temperatur ab 38° C, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen).
  • Kein Nachweis einer SARS-CoV2-Infektion in den letzten 14 Tagen.
  • In den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.

In allen anderen Fällen muss von einer Aufnahme des Trainings und einem Besuch derTrainingsstätte Abstand gehalten werden. Über das weitere Vorgehen hat der behandelnde Arzt zu entscheiden. Vor der Teilnahme am Sportbetrieb durch Personen der Hochrisikogruppen (z.B. Senioren, Vorerkrankte, etc.) ist eine individuelle Einschätzung nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu empfehlen. Der Übungsleiter hat vor Trainingsbeginn darauf hinzuweisen.

Abstandsgebot

Es gilt das generelle Abstandsgebot von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern für die gesamte Zeit der Übungsstunde. Dies gilt auch für die Fahrt zum Training, d.h. Fahrgemeinschaften sind nur von Teilnehmern des gleichen Hausstandes möglich. Sport und Bewegung sollten kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln oder Trauern in der Gruppe wird komplett verzichtet.

Dokumentation der Teilnehmer

Jeder Übungsleiter hat eine Liste der jeweiligen Teilnehmer mit Kontaktdaten zu führen und diese für mind. 3 Wochen aufzubewahren. Aus Hygienegründen wird die Liste ausschließlich vom Übungsleiter geführt und nicht per Eintragung durch die Teilnehmer.

Sanitäranlagen (Tennisheim)

Umkleiden und Duschen müssen weiterhin verschlossen bleiben. Die Toiletten sind während des Tennisbetriebes geöffnet und benutzbar. Auf das korrekte Händewaschen und anschließendes Desinfizieren ist hinzuweisen.

Die Indoor-Angebote werden bald folgen – wir halten Euch auf dem Laufenden. Hier könt ihr aktuellen Corona-Handlungsempfehlungen des WSV Zellerreit e.V. zum Outdoorsport herunterladen.

Wir wünschen euch einen guten Start ins Sportangebot und gutes Training!

Wolfgang Rau, 1. Vorstand
Veronika Gacia, 2. Vorstand und sportliche Leitung

Maßnahmen wegen Coronavirus Stand: 8. Mai 2020

Liebe WSV´ler,

seit Anfang März gibt es wegen der Coronakrise nun keinen organisierten Sportbetrieb. Nun stehen Lockerungen an, die aber bei genauer Lektüre für den WSV immer noch bedeuten, dass das Sportprogramm nur im Einzelfall aufgenommen werden kann. Die konkreten Handlungsanweisungen sind auf den Homepages des BLSV und BTV nachzulesen und bei Fragen kann jedes Mitglied auf mich zukommen.

Was bedeutet dies nun konkret für den WSV:

1. Die Tennisplätze dürfen am kommenden Montag, 11. Mai wieder unter strengen Hygieneauflagen geöffnet werden. In telefonischer Absprache mit Petra Zollner habe ich bereits vereinbart, dass Petra Zollner und Alex Schüller dies entsprechend organisieren und kommunizieren. Entsprechende Handlungsempfehlungen und Vorlagen finden sich auf den Homepages des BLSV und BTV. Desweiteren muss für jede selbständige Sportabteilung ein Coronaverantwortlicher benannt werden. Dies wird für die Tennisabteilung Abteilungsleiterin Petra Zollner sein und ich bitte Euch konsequent den Vorgaben zu folgen.

2. Für den übrigen Sportbetrieb beim WSV erlauben die derzeitigen Lockerungen vorerst bis zum 5. Juni keine Möglichkeit reguläre Sportübungsstunden in Gruppen anzubieten, da die erforderlichen Vorgaben nicht eingehalten werden können. Der Gemeindesaal für die meisten Übungsstunden bleibt gesperrt und auch für die Freiluftangebote sehe ich angesichts der strengen Auflagen keine Möglichkeit diese freizugeben. Auch für den Gesamtverein ist ein Coronaverantwortlicher zu benennen. Diese Funktion werde ich selbst ausüben und ich bitte Euch jetzt schon um Verständnis, wenn im Hinblick auf die behördlichen Auflagen von meiner Seite auf konsequente Einhaltung weiterhin gepocht werden muss, da wir als eingetragener Sportverein eine Vorbildfunktion einnehmen müssen.

3. Aussicht: Ich gehe nach derzeitigem Stand davon aus, dass Anfang Juni mit weiteren Lockerungen zu rechnen ist und wir dann sukzessive unsere Angebote wieder aufnehmen können. Ich danke Euch allen und auch darüberhinaus allen aktiven Mitgliedern für Eure Geduld und wünsche Euch ein gutes, unfallfreies individuelles Training (Laufen, Radfahren, Fitness daheim mit Unterstützung der Videos von Vroni und Sophie) und bleibt weiterhin gesund.

Ich würde mich auch freuen, von Euch zu hören oder zu lesen.

Liebe Grüße

Wolfgang Rau

Natürlich treffen uns als sehr aktiven und sozial engagierten Sportverein diese Maßnahmen nun erst einmal hart. Durch die Umsetzung der genannten Maßnahmen wird es aber hoffentlich in einigen Wochen wieder möglich sein, gesund und im gewohnten Maß wieder gemeinsam zu trainieren.

HIER könnt ihr euch im „Home-Office“ mit ein paar knackigen Workouts fit halten 🙂

Bleibt gesund!

Wolfgang Rau, 1. Vorstand
Veronika Gacia, 2. Vorstand und sportliche Leitung

Jahresbericht der Sparte Senioren

Nachdem in unserem diesjährigen Vereinsbladl versehentlich der Bericht des letzten Jahres erschien, möchte ich hier den aktuellen Bericht eröffentlichen!

Die Senioren werden nicht müde!

Beim Durchblättern unseres seit langem bestehenden  Sportlerbladl`s habe ich festgestellt, dass die Abteilung der Senioren bereits 15 Jahre alt ist. Der Titel des damaligen Beitrages lautete „Wer rastet, der rostet“. Das gilt nach wie vor und wird von der Gesundheitsfürsorge heute noch stärker betont als früher, nur wer sich sportlich betätigt, bleibt fit. Aus meiner fast 50jährigen Übungsleitertätigkeit kann ich das nur bestätigen. Und gerade wenn man älter wird ist Bewegung sehr sinnvoll. Das erkennt man auch am besten an den Teilnehmern der beiden Wohlfühlgymnastikstunden dienstags. Trotz mancher Wehwechen kommen fast alle regelmäßig und sind dementsprechend mobil und fit.

Jeden Dienstag (außer den Ferien) um 17.55 Uhr ist die Wohlfühlgymnastik für die älteren Leute gedacht, die nicht mehr große Sprünge machen wollen. Man kann auch mit Stuhlgymnastik (wobei wir nicht immer nur auf Stühlen sitzen) sich viel bewegen auch unter Einbeziehung von Musik, Theraband, Ball, Stab usw. Um 19.00Uhr sind die gefragt, die mehr Power wollen (ohne Stuhl) mit Mattentraining, Musik und Handgeräten. Alle Funktionen des Körpers werden angeregt! Beide Gymnastikstunden beginnen mit einer Aufwärmphase und enden mit Stretching.

Das Angebot in unserer Abteilung beinhaltet aber nicht nur Gymnastik. Sehr beliebt sind auch unsere Radltouren, 14-tägig freitags am Nachmittag, natürlich mit Abspann beim Esrerer. Die erste war am 10.Mai – und bis zum Ende wegen Zeitumstellung – kamen 15 zustande. Dieses Jahr hatten wir auch 3 Ganztages-Radlfahrten und zwar: Am 27.7 ging es über Griestätt, Eiselfing, Evenhausen in die Ameranger Gegend und über Moosen, Frieberting, Griesstätt zurück. Nachdem einige Gasthäuser Ruhetag hatten, gab es ein verspätetes Mittagessen – wo? Natürlich in Zellerreit. Am 13. September ging es nach Westen: Srtaußdorf, Dichau, .., Einkehr zum Mittagessen in Forsting. Die dritte fand am Tag der deutschen Einheit, 3.10. statt und

zwar in die Gegend von Vogtareuth –  rund um den Rinser See –  Söchtenau – Schonstett – Aham. Dort kehrten wir zu unserem wohlverdienten Mittagessen im Gasthaus Perfall ein. Über Bergham, Alteiselfing und Griesstätt ging es wieder zurück nach Zellerreit. Die Touren werden von mir und meinem Mann immer vorher abgefahren und getestet. Sie sind meist 55 Kilometer lang, eingebettet in reizvolle Landschaften, und alle Teilnehmer können sehen, wie schön unsere Gegend doch ist.

Genauso vorher getestet werden die Bergwanderungen, deshalb fiel die zweite Tour, die Huberspitz, als ungeeignet für unsere Vorstellung, ins Wasser. Aber die Wanderungen am 9.August waren gelungen. Vom Wanderparkplatz marschierten einige den Jenbachsteig hoch zum oberen Parkplatz, der Bus fuhr hoch und die meisten stiegen über den Nigglsteig zum Farrenpoint auf. Die dritte Gruppe wanderte zwischen Wasserfall und Wirtsalm. In dieser Alm trafen wir uns dann alle zum gemütlichen Beisammensein, bevor wir die Heimreise  antraten.

Zum Schluss möchte ich noch meinem Mann ganz herzlich danken, der mir einen Teil der Arbeit abnimmt!

Agathe Maier