Der WSV beim Trostberger Alzauenlauf

Am Samstag dem 12. November 2022 nahmen sieben Läufer des WSV Zellerreit beim Trostberger Alzauenlauf teil. Bei besten Laufbedingungen konnten sich die Wettkämpfer alle über hervorragende Ergebnisse freuen. Mit dabei waren Ute Axthammer, Joseph Maierbacher, Lisa Brunnthaler, Florian Stöger, Vroni Panzer, Marinus Winhart, Sophie Gerer und Helmut Gerer als Trainer. Schnellster WSVler war Josef Maierbacher mit einer Zielzeit von 43:02min.

Ute Axthammer lief mit einer Zielzeit von 49:33min auf den zweiten Platz in ihrer Altersklasse. Ebenso sicherte sich Lisa Brunnthaler mit einer Zielzeit von 49:45 min einen Stockerlplatz und wurde Erste in ihrer Altersklasse. Sophie Gerer verpasste knapp den dritten Platz mit einer Zielzeit von 51:25min. Marinus Winhart (50:35min) und Florian Stöger (57:32 min) feierten ihr 10 km Debüt bei optimalen Laufwetter. Und auch Vroni Panzer konnte ihre letztjährige Zielzeit verbessern und lief mit 55:51min über die Ziellinie. 

Ein Herbstwaldlauf wie er im Buche steht

Samstag, der 08. Oktober 2022. Pünktlich um 10:00 Uhr, eine Stunde vor dem Startschuss zum ersten Kinderlauf, schaut die Herbstsonne durch die Blätter am Vereinsheim in Zellerreit und verkündet: Dieser Tag ist optimal zum Laufen und Walken und auch dafür, ein Stück Kuchen an der Strecke zu genießen und die Läufer*innen anzufeuern.

Lange haben die WSVler darauf gewartet und nach einem Jahr Corona-Pause und einer pandemiefreundlichen Waldlauf-Variante in 2021 war es in diesem Jahr endlich wieder soweit.

Der 59. Zellerreiter Herbstwaldlauf konnte unter optimalen Wettkampfbedingungen und mit einer toll präparierten Waldlaufstrecke im gewohnten Umfang stattfinden.

Auch die über 170 Läufer und Läuferinnen der Sportvereine aus Nah und Fern hatten richtig viel Wettkampflust mitgebracht und so stand den aufregenden Bambini-, Kinder- und Schülerläufen, einem gut besuchten Fitnesslauf und Walking-Wettkampf und einem spannenden Rennen beim Hauptlauf nichts mehr im Weg. Auch die Staffelwettbewerbe wurden mit viel sportlicher Begeisterung ausgefochten und beim Wettbewerb in der 90′ Waldlauf Challenge, bei in 90 Minuten so viele Kilometer wie möglich auf der Waldlaufstrecke gesammelt werden, fiel sogar ein neuer Rekord.

Start beim 2000m Schülerlauf

Besonders die Laufjugend war in diesem Jahr in großer Zahl vertreten und bei den Schülerläufen über 600 und 2000 Meter traten jeweils über 30 Wetkämpfer*innen an.

Die Stimmung an der Strecke war nicht zu toppen und dank der leckeren Zielverpflegung und einem neu eingerichteten Verpflegungsstand an der Laufstrecke gab es viel positives Feedback für die Wettkampfleitung und das gesamte Helferteam für dieses familienfreundliche Sportevent.

Diese Läufer und Läuferinnen landeten in den Einzelwettkämpfen auf den ersten Stockerlplätzen:

200m Bambini-Lauf:

  • w: Genova Feldmeier (TSV 1880 Wasserburg) – 01:32 Min
  • m: Xaver Heilmann (TSV 1880 Wasserburg) – 01:25 Min

600m Kinder-Lauf:

  • U8w: Pauline Loppach (TUS Bas Aibling) – 02:46 Min
  • U8m: Luis Tilgner – 02:12 Min

600m Schüler-Lauf:

  • U10w: Lara Grimm (TSV 1880 Wasserburg) – 02:15 Min
  • U10m: Toni Feldmeier (TSV 1880 Wasserburg) – 02:01 Min

2000m Schüler-Lauf:

  • U12w: Amelie Schögl-Wolf (Kids-Running by Sport Kaiser) – 08:10 Min
  • U12m: Leonhard Gaßner (TSV 1880 Wasserburg) – 07:43 Min
  • U14w: Laura Dirnecker (TSV 1880 Wasserburg) – 08:49
  • U14m: Elias Königsbauer (TSV 1880 Wasserburg) – 08:00 Min
  • U16w: Julia Hell (WSV Zellerreit) – 09:56 Min
  • U16m: Noah von der Heyden – 06:44 Min

5000m Fitnesslauf:

  • Frauen: Gerlinde Fischer – 25:12 Min
  • Männer: Horst Herker (SC Haag) – 23:03 Min

5000m Walking:

  • Frauen: Ulrike Schmidt – 42:51 Min
  • Männer: Joseoh Altenburger – 42:48 Min

7500m Hauptlauf

  • Frauen: Kerstin Esterlechner (PTSV Rosenheim) – 32:57 Min
  • Männer: Michael Eder (PTSV Rosenheim) – 28:16 Min

7500m Staffelläufe:

  • Staffel U50 Jahre: „Wagner“ – 41:30 Min
  • Staffel Ü50 Jahre: Maierbacher & Friends – 32:13 Min

90′ Waldlauf Challenge:

  • m: Francisco Durán (Medius Schachenmaier Bike Base Team) – 19,64 km
  • w: Sabine Maierbacher (WSV Zellerreit) – 15,33 km

Alle Ergebnisse, Urkunden und Quittungen gibt es HIER.

Weitere Fotos vom Zellerreiter Herbstwaldlauf 2022 gibt es HIER.

Das WSV Donnerstags-Fitnesstraining startet wieder

Am 01. September geht’s wieder los! Das Fitnesstraining (Level I & II) ist zurück aus der Sommerpause. Je nach Fitnesslevel trainieren wir wieder in zwei Gruppen donnerstags im Fitnesstraining im Gemeindesaal Ramerberg. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

18:00 – 19:00 Uhr Fitnesstraining Level I

Dieses Training ist eine Ganzkörpertraining ohne Springen für alle die (wieder) einsteigen und ihre Fitness verbessern wollen. Jeder, der mehr Kondition, mehr Kraft, mehr Beweglichkeit, mehr Koordination und natürlich ein Workout, das einfach Spaß macht, sucht, ist hier genau richtig. Hier kann jeder einsteigen, der fitter, beweglicher, ausdauernder und stärker werden will.

19:00 – 20:00 Uhr Fitnesstraining Level II

Hier konzentrieren wir uns auf unsere Kraft und Ausdauer in allen Muskelgruppen und machen auch vor komplexeren Übungen und Sprungübungen (z.B. Squat Jumps, Burpees, …) keinen Halt. Jeder, der mehr Kondition, mehr Kraft, mehr Beweglichkeit, mehr
Koordination und natürlich ein Workout, das einfach Spaß macht, sucht, ist hier genau richtig. Hier kann jeder einsteigen, der fitter, beweglicher, ausdauernder und stärker werden will.

Elf Zellereiter starten trotz Wintereinbruch zum Stampfl Berglauf

Die Vorfreude der laufbegeisterten WSVler auf endlich wieder stattfindenden „normale“ Laufveranstaltungen war ungebrochen groß, sodass wir uns auch von 0 Grad und Schneefall nicht vom Saisonauftakt in Au am Inn abhalten ließen. So starteten 11 hochmotivierte und warm eingepackte Läuferrinnen und Läufer auf der 4,2 km langen Strecke mit 200 Höhenmetern. Die Organisation des SC Haag war wie immer vorbildlich und so klappte die  Startnummernausgabe reibungslos, genauso wie der Gepäcktransport vom Start in den Zielbereich – in diesem Fall für Warme Jacken und Mützen.

Vorab war ein kurzes Aufwärmen vom Parkplatz bis zum Start mit rund 1 km angesagt. Danach ging es pünktlich für die Männer um 15.00 Uhr und die Frauen um 15.10 Uhr auf die Strecke: Diese führt zuerst rund 1,5 km flach auf Schotterwegen nach Au am Inn, von hier aus durch das schöne alte Kloster, um im Anschluss auf geteerter Straße den Anstieg zum Stampflberg in Angriff zu nehmen.

Spätestens bei diesem Anstieg waren die kühlen Temperaturen eher angenehm als störend und so wurden von allen sehr gute und respektable Ergebnisse erzielt. Besonders erfreulich ist das Ergebnis mit einem tollen 10. Platz in der Mannschaftswertung!

Nachdem alle WSVler den Lauf erfolgreich gemeistert und sich wieder warm eingekleidet hatten, gab es noch ein wunderbares „ToGo“ Buffet mit Kuchen, Semmeln und Getränken. Herzlichen Dank an den SC Haag für das tolle Event!

Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder, und wenn sich jemand an das Thema Berglauf herantasten will, ist dieser Lauf sicherlich sehr gut geeignet. Wir freuen über jedes Interesse und stehen euch als Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Laufen gerne zur Verfügung.

Anbei noch die Details für die Zahlenfreunde:

  • Hell Martin:  19:39 Min.
  • Patrick Herrmann: 21:32 Min.
  • Johannes Kirchlechner: 22:07 Min.
  • Thomas Bernhard: 23:45 Min.
  • Morena Maierbacher: 23:53  Min.
  • Stefan Maierbacher: 25:03 Min.
  • Sophie Gerer: 25:07 Min.  
  • Magdalena März: 25:59 Min.
  • Sabine Maierbacher: 26:17 Min.
  • Rainer Stuiber: 26:42  Min.
  • Monika Riedl: 34:01 Min.

Beginn des Sommer-Lauftreffs am 28. März

Mit Beginn der Sommerzeit startet in jedem Jahr auch unser Montags-Lauftreff in die Sommersaison! Nun trainieren wir wieder in verschiedenen Gruppen und auch unsere ambitionierteren LäuferInnen kommen mit der Vorbereitung auf einige Wettkämpfe auf ihre Kosten. Auch unsere Nordic-Walking Gruppe bei Franz startet gleichzeitig wieder voller Schwung ins Frühjahr.

Wir starten jeden Montag um 18:15 Uhr am Vereinsheim in Zellerreit. Wenn ihr zum ersten Mal vorbeischaut, dann kommt etwas früher, damit wir euch der passenden Laufgruppe zuteilen können.

Unsere Lauf-Übungsleiter und -Übungsleiterinnen freuen sich auf euch.
Bitte gemäß der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern einen aktuellen 3G-Nachweis mitbringen!

WSV- Langlaufkurs für Erwachsene in Reith in Winkl

Nach einem Jahr Zwangspause konnte am 08.01. und 09.01.2022 wieder ein Langlaufkurs für Erwachsene von den WSV- Langlauftrainern abgehalten werden. Auf der Suche nach Schnee hat es die 9 motivierten Kursteilnehmer dabei nach Reith in Winkl verschlagen, wo sie sich über gute Schnee-Bedingungen freuen konnten.

Auch wenn jeder am Anfang seine kleinen Schwierigkeiten beim Erlernen der neuen Technik hatte, konnten sowohl die Teilnehmer des Kurses „Klassisch für Einsteiger“ als auch die Teilnehmer des Kurses „Skating für Einsteiger“ bald Erfolge erzielen. Unter Anleitung der Trainerinnen Gerlinde, Tina und Morena wurde langsam ein Skigefühl in einer der beiden Techniken aufgebaut und im Anschluss die gängigsten Fahrstile vermittelt. Am Ende des 2. Tages konnten alle stolz sein auf das, was sie gelernt und wie sie sich verbessert haben.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß auf der Loipe beim Anwenden und Optimieren des Gelernten!

Es geht wieder los! Alles Wichtige zum Trainingsbetrieb beim WSV ab Januar 2022

Ab dem 10.01.2022 startet der WSV wieder in den regulären Sportbetrieb. Auch die am 08. & 09.01. geplanten Langlaufkurse finden bereits statt. Dabei gelten nun die folgenden Schutzmaßnahmen:

Outdoor-Sport: 2G

Der Zugang zur Outdoor-Sportstätte und -Sportanlage sowie die Teilnahme am Outdoor-Sportbetrieb ist lediglich für folgende Personen möglich:

  • Personen, die geimpft sind,
  • Personen, die als genesen gelten,
  • Kinder, die unter 14 Jahre alt sind,
  • minderjährige Schülerinnen und Schüler (14 – 17 Jahre), sofern sie regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen

Indoor Sport: 2Gplus

Beim Indoor-Sport gilt eine Kapazitätsbegrenzung von max. 25% auch für Hallen, Gymnastikräume und vergleichbare Einrichtungen.

Der Zugang zur Indoor-Sportstätte und -Sportanlage sowie die Teilnahme am Indoor-Sportbetrieb ist lediglich für folgende Personen möglich:

  • Personen, die geimpft sind,
  • Personen, die als genesen gelten,
  • Kinder, die unter 14 Jahre alt sind,
  • minderjährige Schülerinnen und Schüler (14 – 17 Jahre), sofern sie regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen.

Keinen zusätzlichen Testnachweis müssen folgende Personen vorlegen, da sie lt. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung von den Testerfordernissen ausgenommen sind:

  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag (bzw. bis zur Einschulung)
  • minderjährige Schülerinnen und Schüler (14 – 17 Jahre), sofern sie regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
  • „geboosterte“ Personen.

Der zusätzliche Testnachweis kann wie folgt erfolgen:

  • PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde
  • PoC-Antigentest („Schnelltest“), der vor höchsten 24 Stunden durchgeführt wurde

„Selbsttests“ vor Ort können wir leider aus organisatorischen Gründen nicht beaufsichtigen.


In den aktuellen Handlungsempfehlungen vom BLSV (vom 18.01.2022) können die entsprechenden Regelungen nachvollzogen werden. Dort finden Sie auch alle Informationen darüber, wann Sie als „geboostert“ gelten.

Die entsprechenden Nachweise sind den Übungsleiter*innen vor Trainingsbeginn vorzulegen.

Wir wünschen euch einen Guten Start in einen sportlichen Januar!

Vroni Gacia | 2. Vorstand & sportliche Leitung
Wolfgang Rau | 1. Vorstand

Wiederaufnahme des Sportbetriebs im WSV erst nach den Weihnachtsferien

Zwar dürfte der WSV seit der vergangenen Woche den Sportbetrieb wieder aufnehmen, denn die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Rosenheim ist wieder unter die Marke von 1000 gesunken, leider sind die Bedingungen, unter denen wir wieder trainieren dürfen für den Indoor- sowie auch für den Outdoor-Betrieb aber sehr schwer umsetzbar.
Die aktuelle 15. Bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (die bis einschl. 15.12.2021 gültig ist) besagt, dass unter einer Inzidenz von 1000 eine Sportausübung unter 2Gplus möglich ist – Indoor wie Outdoor, mit und ohne Körperkontakt. Diese Maßgabe gilt über alle Sportarten hinweg einschl. Tanzschulen und Fitnessstudios sowie Schwimmbäder. Für den Indoorbetrieb gilt zudem, dass Hallen, Gymnastikräume, etc. nur mit max. 25% der eigentlichen Kapazität ausgelastet werden dürfen.

Das 2Gplus-Konzept besagt, dass Geimpfte und Genesene mit einem zusätzlichen negativen Testnachweis am Sportbetrieb teilnehmen dürfen (dies gilt natürlich auch für die Übungsleiter*innen). Die 2Gplus-Regelung findet Anwendung auf den Indoor- und Outdoorsport.Der zusätzliche Testnachweis kann wie folgt erfolgen:

  • PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde
  • PoC-Antigentest („Schnelltest“), der vor höchsten 24 Stunden durchgeführt wurde
  • „Selbsttest“ vor Ort unter Aufsicht, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde

In den aktuellen Handlungsempfehlungen vom BLSV (vom 09.12.2021) können die entsprechenden Regelungen nachvollzogen werden.

Erster und zweiter Vorstand des WSV haben beschlossen, dass wir die Umsetzung des Trainings mit zusätzlichem Test nicht im geforderten Maß umsetzen können, da unsere Übungsleiter*innen somit bei jedem Training die schriftlichen Nachweise über PCR-Test oder PoC-Antigentest kontrollieren und archivieren müssten oder sogar die Aufsicht über die Selbsttestung übernehmen müssten.

Wenn der Sportbetrieb im WSV wieder aufgenommen wird, wollen wir die geltenden Regelungen auch einheitlich, korrekt und effizient umsetzen können, was dem Ernst der aktuellen Situation im Landkreis entsprechen würde. Wir haben deshalb beschlossen, den Trainingsbetrieb im WSV zunächst noch einmal bis nach den Weihnachtsferien zu pausieren und abzuwarten, ob die Infektionsschutzverordnung für den Sport nach dem 15.12. noch einmal „alltagstauglicher“ angepasst wird (wir wissen, dass hier der BLSV und viele Vereine bereits im Austausch sind). Im neuen Jahr werden wir dann entweder unter den aktuell strengen Bedingungen ins Training starten (hierzu müssten wir aber erst noch ein Konzept zur Kontrolle und Aufbewahrung der Testnachweise entwickeln), oder vielleicht auch auf ein angepasstes Regelkonzept hoffen können.

Es tut uns wirklich im Sportlerherz weh, das Training weiterhin einzustellen (obwohl es ja theoretisch schon wieder erlaubt wäre), wollen unsere Übungsleiter*innen aber auch nicht mit den aktuellen Regelungen im Training alleine lassen. Wir wissen, dass es in manchen Trainingsgruppen einfacher wäre, auch unter den strengen 2Gplus-Bedingungen wieder ins Training zu starten, müssen aber eine einheitliche und gerechte Lösung für den gesamten Trainingsbetrieb im WSV finden.

Viele Grüße & bleibt gesund!

Vroni Gacia | 2. Vorstand & sportliche Leitung
Wolfgang Rau | 1. Vorstand

Lokaler Lockdown im Landkreis Rosenheim ab dem 24. November

Gemäß der neuen Corona-Regeln, die ab dem 24. November bayernweit gelten, geht der Landkreis Rosenheim mit einer Inzidenz über 1000 als Corona-Hotspot in den lokalen Lockdown.

Bedeutet für den WSV Zellerreit:

  • Kein Sportbetrieb. Dieser startet wieder, wenn der örtliche Inzidenzwert fünf Tage oder länger unter 1000 liegt.
  • Absage unserer geplanten Waldweihnacht.

Quellenangaben:
📌 Hier gibt es die aktuellen Fallzahlen für den Landkreis Rosenheim
📌 Hier gibt es aktuelle Informationen zum Coronavirus in Bayern
📌 Hier gibt es die aktuellen Handlungsempfehlungen für Sportvereine vom BLSV

Haltet durch, bleibt gesund und nutzt gerne unser Online-Sportangebot!

Wir sehen uns bald wieder 🤍

Abschluss der Laufsaison beim Alzauenlauf in Trostberg

Am 13. November starteten 11 WSVler Läufer*innen, begleitet und motiviert von Trainer Helmut Gerer, beim Alzauenlauf in Trostberg. Für die meisten war dies – neben dem heimischen zellerreiter Herbstwaldlauf – der erste 10km Lauf nach der langen Corona Pause und damit eine willkommene Gelegenheit, auf der flachen Strecke die aktuelle Form zu testen.

Martin Hell lief mit 38:44 auf den 3. Platz in der M35 gefolgt von Joseph Maierbacher mit 41:28 und dem 3. Platz in der U20. Thomas Bernhard erreichte mit 43:41 den 8.Platz in der Hauptkasse der Männer. Für ihn war dies der erste 10-Kilometer-Wettkampf für den WSV Zelerreit.

Bei den WSV Frauen erreichte Ute Axthammer als erste Zellerreiterin das Ziel. Sie sicherte sich mit 49:01 den 3.Platz in der W45. Morena Maierbacher erkämpfte sich mit 49:58 eine neue persönliche Bestzeit und den 3. Platz in der Hauptklasse der Frauen. Es folgt Sophie Gerer mit 52:00 und Regina Steinegger mit 52:49. Die beiden erreichten damit die Plätze 4 und 5 In der Hauptklasse der Frauen. Veronika Panzer reichte nach 55:56 das Ziel. Für sie war es ebenfalls der erste 10 km Lauf, an dem sie teilnahm. Susanne Seeleitner gelang mit 57.45 ein gelungener Wiedereinstieg nach langer Wettkampfpause. Christel Reichl erreichte mit 1:02:37 das Ziel und durfe sich über den 1.Platz der W70 freuen. Monika Hell sicherte sich mit 1:03:54 den dritten Platz der W60.

In der Mannschaftwertung durfen sich die WSVler noch über einen 4. Platz freuen. Hierfür wurden die Zeiten der drei schnellsten Männer und der zwei schnellsten Frauen eines Vereis addiert. Der angekündigte Regen blieb aus und so wurde es ein schöner Wettkampf mit vielen netten Begegnungen.