Rundtour um den Klausenberg

Am Sonntag 15.05.2022 findet die nächste gemeinschaftliche Bergwanderung statt.

Vom Festparkplatz Hochenaschau führen uns kleine Pfade und Wanderwege auf den Klausenberg. Von dort genießen wir die schöne Aussicht zum Kaiser und den Chiemgauer Alpen. Der Rückweg führt uns über den Bergrücken vorbei an den Gipfeln Predigtstuhl und Laubenstein. Kurz vor Schluss lädt uns die gut besuchte Hofalm zu einem Einkehrschwung ein.

Die geplante Rundtour wird ca. 6 Std. dauern und wir werden mit einer angenehmen Steigung knapp 1000 hm aufsteigen.

Treffpunkt in Ramerberg am Parkplatz ist am Sonntag um 7:30 Uhr.

Es handelt sich um eine gemeinschaftliche Wanderung, keine geführte Tour.

Trittsicherheit, ausreichend Kondition und eine an das Wetter angepasste Ausrüstung wird vorrausgesetzt.

Anmeldung bis Samstag 12:00 Uhr.

Auskünfte und Anmeldungen bei Johannes Kirchlechner unter bergsport@wsv-zellerreit.de oder über die interne Vereinsgruppe in Whats App.

Sonntagstour 24.4.22 auf das Trainsjoch

Am Sonntag den 24.4.22 ist Treffpunkt um 7:30 Uhr in Ramerberg beim Wirt. Wir starten die Tour von Ursprung in der Nähe von Bayrischzell.

Auf einem Forstweg geht es zuerst in Richtung Saurüssel und weiter über das Ascherjoch. Mit etwas Glück werden wir am höchsten Punkt, dem Trainsjoch mit einer schönen Aussicht belohnt. Auf dem Abstieg kehren wir auf der Mariandlalm ein.

Die Gehzeit liegt bei ca. 5,5 Std mit 12 km und 1000 hm (ohne Trainsjoch 800 hm).

Es handelt sich um eine gemeinschaftliche Wanderung, keine geführte Tour.

Trittsicherheit, ausreichend Kondition und eine an das Wetter angepasste Ausrüstung wird vorrausgesetzt.

Anmeldung bis Samstag 12:00 Uhr.

Auskünfte und Anmeldungen bei Johannes Kirchlechner unter bergsport@wsv-zellerreit.de oder per Whats App.

Gemeinsame Skitour am 30.01.22

Am Sonntag 30.01 haben sich trotz schlechter Wettervorhersage ein paar verrückte WSVler am Parkplatz der ehemaligen Talstation zusammen gefunden.

Bei zum Teil starkem Wind und Schneeregen kämpften sie sich bis zum kleinen Lüfthäuschen unterhalb der Schlechinger Scharte. Danach ging es wieder auf Skiern zum Parkplatz.

Nicht nur der WSV war unterwegs, als das Wetter besser wurde, war viel los am Fuße des Geigelsteins.

WSV – Seniorenlanglaufwanderung am 12.02.2022 in Kössen

Heute gings nach Kössen. Dort fanden wir traumhafte Loipen, begleitet mit viel Sonnenschein vor. Vor der grandiosen Bergkulisse des Wilden Kaisers genossen wir das Langlaufen sehr. Gestartet im Langlaufstadion, nahmen wir die Hochauloipe mit einigen flotten Abfahrten in Angriff, die uns über die Ewigkeitswiese u. mit einem kleinen Abstecher in Richtung Schwendt wieder zu unserem Ausgangspunkt führte. Dort angekommen, waren wir uns alle einig, es war ein traumhafter Tag der nicht besser sein konnte. Jetzt traten wir die Heimreise an und ein zünftiger Einkehrschwung beim Wirt in Zellerreit durfte natürlich nicht fehlen.

Franz Maier

Franz Maier

Langlauflehrfahrt mit den WSV-Senioren am 27.01.2022 in Sachrang.

Bei besten Schneeverhältnissen und herrlichem Winterwetter führte Franz Maier unsere langlaufinteressierten Senioren in die Technik des Skilanglaufs ein. Neben dem Diagonalschritt wurden auch erste Versuche im Bogentreten geübt. Schwerpunktmässig wurde die Gleitphase mit anspruchsvollen Übungen, die ein hohes Maß an Gleichgewichtsfähigkeit verlangte, geschult. Alle waren mit großem Eifer bei der Sache, so dass beachtliche Lernfortschritte zu verzeichnen waren. Anschließend konnte das Gelernte auf der Sachranger Loipe noch vertieft werden.

Ski- und Schneeschutour am Geigelstein

Da in den Chiemgauer Alpen Schnee liegt, werden wir am Sonntag den 30.01.2022 von Schleching über die ehemalige Skipiste zu Schlechinger Scharte gehen.

Die Skitour ist sowohl für Einsteiger als auch für Schneeschuhwanderer gut geeignet.
Treffpunkt um 07:30 Uhr beim Wirt in Ramerberg.

Bitte um Beachtung der aktuell geltenden Regeln. Diese sind auf der Startseite unsere Homepage unter aktuelles zu finden. http://wsv-zellerreit.de/aktuelles/


Bei Interesse Anmeldung bitte bis Samstag Nachmittag bei Johannes Kirchlechner per E-Mail unter bergsport@wsv-zellerreit.de

WSVler Läufer*innen erfolgreich beim Haager Freyungslauf

Am 06. November gab es für die WSVler Läufer*innen endlich mal wieder einen „auswärts“ Laufwettkampf: Beim Haager Freyungslauf konnten Regina Steinegger, Vroni Gacia, Vroni Panzer, Johannes Kirchlechner und Thomas Bernhard zeigen, was sie trotz der langen Wettkampfpause durch Corona drauf haben. Die Strecke führte auf einem 1 Kilometer langem Rundkurs mit ca. 30 Höhenmetern pro Runde kreuz und quer über die Haager Freyung.

Beim Hauptlauf über 6 Kilometer (6 Runden) gaben die 5 zellerreiter Läufer*innen richtig Gas und konnten auf den Stockerlplätzen punkten:

Vroni Gacia (31:14 Min) und Regina Steinegger (37:43 Min) belegten in der Damen Hauptklasse die Plätze 2 und 3, Thomas Bernhard (29:04 Min) und Johannes Kirchlechner (30:17 Min) belegten in der Herren Hauptklasse ebenfalls den 2. und 3. Platz. Vroni Gacia wurde dabei zudem 2. Frau in der Gesamtwertung.

Thomas, Johannes, Vroni, Regina und Vroni vor dem Start am „Stonehenge“ auf der Haager Freyung

Mitgliederversammlung

Frischer Wind beim WSV Zellerreit

Wintersportler trotzen Corona-Pandemie

Endlich war es wieder soweit. Die Mitgliederversammlung des WSV Zellerreit konnte als Präsenzveranstaltung nach einjähriger Pause beim Zellerreiter Wirt durchgeführt werden. Und schnell spürte man im Verlauf der Veranstaltung, dass die Sportler auch während der Zeit des Lockdowns Engagement und Einsatzbereitschaft hochhalten konnten. Die Berichte von Vorstandschaft und Spartenleitungen sprühten voll humorvollen Schilderungen und neuen Ideen. Über Onlineangebote und Challenges während des Lockdowns, einem breiten Bergsportangebot während des Sommers, einem Hybrid-Herbstwaldlauf mit ausgeklügeltem Hygienekonzept, einer ereignisreichen Tennissaison und einem vielseitigen Fitness- und Gymnastikangebot im Ramerberger Gemeindesaal konnte berichtet werden. Das große Engagement zeigt sich auch an den Personalien im Verein. Gleich 5 wichtige Positionen des Vereins konnten nach den Neuwahlen mit sehr jungen Übungsleitern besetzt werden. Und gleichzeitig versicherten Vereinsurgesteine wie Agathe Maier, Annelies Schüller und Helmut Hell, die mit jahrzehntelangem Einsatz dem Verein gedient haben, den „jungen Wilden“ ihre Unterstützung bei Ausübung ihrer Aufgaben. Auch mehrere technische Herausforderungen mussten oder müssen gestemmt werden, die sich sämtlich um das Zellerreiter Tennisheim, an diesem Abend zum Vereinsheim unbenannt, drehen. So konnte die Abwasser- und Lagersituation nachhaltig verbessert werden. Und zum neuen Jahr erhält das Gebäude einen neuen Anstrich und neue Fenster und Türen. Dies passt bestens zum Jubiläumsjahr 2022. Man feiert dann das 60 jähriges Bestehen des WSV und das 50 jährige Bestehen der Tennisabteilung. Die solide Finanzlage mit ausreichenden Rücklagen lassen es zu, dass die Wintersportler diese Anstrengungen ganz ohne fremde Hilfe stemmen können. Auch an diesem Abend wurden verdiente Mitglieder mit originellen Präsenten geehrt. Schon seit einigen Jahren ist selbst eine sonst trockene Aufgabe wie die Wahl der Vereinsfunktionäre eine sehr abwechslungsreiche und humorige Angelegenheit. Und so konnten alle Positionen auch bei dieser Wahl adäquat besetzt werden (siehe Kasten). Einige Besucher fassten den Abend mit folgenden Worten zusammen: „Ich habe mich schon lange nicht mehr so gut unterhalten und informiert gefühlt und so viel gelacht!“ Was treffend die Gesamtsituation des WSV Zellerreit wiedergibt. Trotz oder vielleicht wegen der besonderen Situation der Coronapandemie haben die Wintersportler es wieder einmal geschafft ihre Kräfte zu bündeln und gestärkt durch den besonderen „Team-Spirit“ hoffnungsvoll in die nahe Zukunft zu blicken.

Ergebnis der Neuwahlen:

Erster Vorsitzender: Wolfgang Rau / 2. Vorsitzende: Veronika Gacia / Schatzmeiter: Simon Schüller / Frauenbeauftragte: Regina Steinegger / Erste Jugendleiterin: Tina Hamedinger / Zweite Jugendleiterin: Sophie Gerer / Langlauf: Morena Maierbacher / Bergsport: Johannes Kirchlechner / Geselliges und Geräte: Thomas Wagner / Schriftführung: Monika Rau / Mitgliederverwaltung: Gerlinde Hamedinger / Kassenprüfer: Herbert Hamedinger und Rita Schaber

Vereinsehrungen (25 und 40 Jahre)

Manfred Diewald, Anita und Rupert Forstner, Zenta Hanke, Eva und Alfons König, Zenta Panzer, Hildegard Peschke, Florian Schreier, Angelika Schüller, Andreas Wagner, Martin Deml, Günther Follner, Renate Hein, Anita und Bernhard Oberdieck, Engelbert Perzl, Christine Stubenrauch, Andreas Ullmannn, Thomas Wagner, Angela und Thomas Wagner, Sebastian Widauer

Wolfgang Rau