Nostalgie > Zellerreiter Volkslauf

Zellerreiter Volksläufe

Zellerreiter Volkslauf mit 1200 Teilnehmern

Auszug Wasserburger Zeitung vom 23. Juni 1967 

Ein voller Erfolg wurde der vom WSV Zellerreit veranstaltete erste Zellerreiter Volkslauf dank der guten Organisation und der hohen Teilnehmerzahlen. Mit Eifer hatten die Mitglieder des Vereins die Vorbereitungen getroffen und die Strecken festgelegt. Zahlreiche Fahnen und Willkommenstransparente begrüßten die Teilnehmer und Zuschauer auf dem  großen Parkplatz vor dem Gasthaus Esterer .... Der von der Gebirgsartellerie aus Reichenhall zur Verfügung gestellte Küchenwagen begann bald in Aktion zu treten und bereitete für die Teilnehmer heißen Tee. Zu den bereits eingegangenen Meldungen kamen noch 300 Nachmeldungen hinzu, so dass sich 1200 Teilnehmer zum Start einfanden. Ansage und Zielgericht hatte der TV Türkheim übernommen. Bei der Begrüßung wurde auch ein Grußwort des  Schirmherrn, Bundesfinanzminister Strauß für einen erfolgreichen Verlauf vorgelesen...Rupert Reininger vom WSV Zellerreit schickte alle Gruppen nach Zeitplan auf die Strecken. Die stärkste Gruppe bildete die Gruppe der Männer der Hauptklasse mit 243 Teilnehmern. Der Block, der sich an den Start stellte, war 30 Meter lang. Die Strecke war 10 Kilometer und die Sollzeit zum Erreichen der Plakette betrug 65 Minuten. Als Erster traf bereits nach 33.17 Minuten Karl Lentner im Ziel ein, gefolgt von Anton Köck aus Wasserburg und Rudolf Steffel aus Mühldorf.....Die Sollzeit erreichten 239 von 243 Teilnehmern ........Für die Gruppe 2 der Männer betrug die Sollzeit 75 Minuten. Erster wurde Herbert Strigl (Rosenheim) vor Antonio Risognano (Montalbano,Italien) und Kurt Eichenseher (Augsburg) ....Bei den Damen war ein Lauf über 100 Meter in sechs Minuten zu bewältigen. Es siegte Elisabeth Eichenseher (Augsburg) vor Eva Langrock (Kassel) und Rita Froitshuber (Eiselfing) .... In der Jugendklasse war Rita Köll (Attel) erfolgreich. ....In der männlichen Jugend wurde in 4 Klassen gestartet. Werner Schenkel (Tacherting) siegte in Klasse III vor Ludwig Beham (Glonn) .......Ein Volksmarsch über 11,3 Kilometer wurde am Nachmittag gestartet.....Auch hier wies die Hauptklasse mit 243 Teilnehmern eine außergewöhnliche Zahl auf. .... Die Bundeswehr war mit 80 Mann vertreten .........Die Damen traten in 2 Klassen an...... Der Wanderpokal wurde von der Wandergemeinschaft Moosburg mit 43 Teilnehmern gewonnen. Der TSV Palling hatte 34 und die Volksschule Attel 32 Teilnehmer gemeldet. .....Vortand Gerer vom WSV Zellerreit sprach zum Abschluss allen Mitarbeitern und Teilnehmern den Dank aus. Alle wurden zum zwei0ten Volkslauf 1968 eingeladen.

Zurück

background