Aktuelles

05.04.2017 von WSV Zellerreit

WSVler Läuferinnen und Läufer beim Ebersberger Seelauf

Am 02.04.2017 starteten 6 WSVlerinnen und WSVler bei bestem Laufwetter auf der landschaftlich und technisch anspruchvollen Strecke des Ebersberger Seelauf rund um den Ebersberger See und durch den Ebersberger Forst. Aufgrund der sehr hügeligen und an einen Crosslauf erinnernden Streckenführung war dieser Wettkampf ein spannendes Ereignis für alle Läuferinnen und Läufer und eine tolle Vorbereitung für die kommenden Wettkämpfe. Anna Purainer, Morena Maierbacher, Lisa Brunnthaler und Monika Hell nahmen die 5-Kilometer-Distanz in Angriff. Lisa Brunnthaler (24:23 Min) konnte sich als insgesamt 5. Frau im Zieleinlauf behaupten und auch Morena Maierbacher (26:22 Min) und Anna Purainer (26:41 Min) konnten sich mit ihren Zielzeiten den 2. und 3. Patz in der Jugend U18 erlaufen. Auch Monika Hell (31:15) war stolz auf ihr erstes Wettkampfergebnis in dieser Saison. Beim 10-Kilometer-Lauf starteten Vroni Gacia und Martin Hell und auch hier konnten Erfolge gefeiert werden: Vroni Gacia belegte mit einer Zielzeit von 45:08 Min den 2. Stockerlplatz in der Damenwertung und auch Martin Hell war mit seiner Zielzeit von 47:13 Min sehr zufrieden. 

 

02.04.2017 von WSV Zellerreit

Immer wieder eine steile Angelegenheit: Stampfl-Berglauf 2017

Am 1. April nahmen auch in diesem Jahr sechs motivierte und top vorbereitete Läufer vom WSV Zellerreit beim Stampfl-Berglauf in Au am Inn teil. Joseph Maierbacher absolvierte die 4,2 km lange Strecke in 23.20 Min und entschied mit dieser hervorragenden Zeit den ersten Platz in seiner Altersklasse für sich. Stefan Maierbacher folgte kurz darauf mit 24.14 Min, ebenso wie Helmut Gerer mit 24.47 Min. Sophie Gerer schaffte die bergige Strecke in 25.48 Min und Franz Maier siegte in der Altersklasse M80 mit einer sehr guten Zeit von 29.24 Min. Moni Riedl bekämpfte die doch teils unangenehme Strecke in sehr guten 32.00 Min.

Insgesamt waren die Sportler sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen, was angesichts der hervorragenden Zielzeiten und der ungewohnt heißen Temperaturen auch durchaus berechtigt ist!

01.04.2017 von WSV Zellerreit

WSV-Trainingslager 2017

Unter der Leitung von Trainerinnen Sophie Gerer und Vroni Gacia fand vom 17.03. bis 19.03.2017 das Trainingslager für die WSV-Jugend statt. Mit dabei waren die Trainer und Trainerinnen Gerlinde Hamedinger, Sophie Gerer, Helmut Gerer und Vroni Gacia und natürlich viele Sportlerinnen und Sportler: Sebastian Urban, Sophia Gacia, Morena, Josef, Stefan und Sabiene Maierbacher, Verena und Christoph Reiter, David und Moritz Gärtner, Anja Seeleitner und Anna Purainer

Freitag, 17.03.17

Um 16:00 Uhr versammelten sich 11 Jungs, Mädels, Trainerinnen und Trainer in Zellerreit am Tennisheim zum Trainingslager 2017: Drei Tage lang Laufen, Krafttraining, Koordinations-, Beweglichkeitstraining und Hineinschnuppern in neue Trainingsformen. Der Startschuss fiel auch gleich mit einer ganz neuen Sportart für die Jungs und Mädels. Übungsleiterin Vroni gab eine Schnupperstunde Parkour, eine Trainingsform, die das Überwinden von Hindernissen zum Ziel hat. Mit unterschiedlichen Sprungtechniken, Fortbewegungsart​en auf allen Vieren, Kletter- und Kraftübungen wird Parkour zu einem effektiven Ganzkörpertraining, das alle auch noch am nächsten Tag an die Trainingseinheit erinnern sollte. Nach dieser neuen Sportart standen wahlweise eine Walkingeinheit mit Sophie oder Intervalltraining mit Vroni auf dem Plan. Beim Walking konnten alle ihre Ausdsuer, Balance und Kraftausdauer auf die Probe stellen, beim Intervalltraining wurden die schnellen Läufer noch einmal ausreichend gefordert und konnten die letzten Kraftreserven für diesen Tag aufbrauchen. Beim anschließenden Dehnen konnten alle nach diesem ersten Nachmittag des Trainingslagers zur Ruhe kommen ...

Weiterlesen …

25.03.2017 von WSV Zellerreit

Seniorennachmittag 2017

Ein Nachmittag voller Nostalgie

Treffen der WSV-Senioren beim Zellerreiter Wirt

Alle 5 Jahre lädt der WSV-Vorstand alle junggebliebenen Mitglieder ab 65 Jahren zu einem zünftigen Nachmittag ein. Beim diesjährigen Treffen kamen besonders viele treue Mitglieder und das große Nebenzimmer beim Esterer-Wirt war mit 70 Personen sehr gut gefüllt. Da trafen sich viele WSV´ler nach Jahren wieder und hatten sich so einiges zu erzählen. Besonders die alten Geschichten aus Gründungszeiten, Anekdoten vom Sprungschanzenbau und so mancher Schabernack waren zu hören. Die beiden Organisatoren dieses Nachmittags Agathe Maier und Simon Schüller konnten den Gästen dann noch den Vereinsfilm 2016 mit Bildern und Videosequenzen aus dem abgelaufenen Vereinsjahr präsentieren und viele der Anwesenden waren doch freudig überrascht, wie umfangreich und abwechslungsreich das Angebot des Vereins heute ist.

background